Ein Präsentation von Bergslagernas Järnvägs sällskap ( BJs)

Der grösste Konkurrent zu Statens Järnvägar (SJ) in Schweden war vor 100 Jahren Bergslagsbanan (BJ) von Göteborg nach Falun. Es war ein privates Unternehmen mit der Stadt Göteborg als der grösste Eigentümer. Es auch war 1885 Schwedens aller grösste Unternehmen.

BJ wurde 1948 von SJ übernommen und dieselbe Jahr kriegte diese Strecke Fahrdraht. Die meisten Dampfloks und eine grosse Menge Güterwagen wurden über die kommenden Jahren verschrottet.

Mit diesem Hintergrund wurde 1972 der ideelle Verein BJs gegründet. BJs verfügt heute über 9 Dampfloks von welche 3 betriebsfähig sind. Dazu kommen etwa 10 Dieselloks, 5 Elektroloks und auch mehrere Person- und Güterwagen.

BJs hat einen eigenen Rangier-Bahnhof im Zentrum von Göteborg (etwa 10 minuten Fahrt mit dem Auto vom Hauptbahnhof) die Strasse heisst „Lärje Bangårdsgata 2“.